Dietger
Wissounig
Architekten

on off
LAYOUT Plakat (PDF)

Generalsanierung Rudolfinum, Klagenfurt

Das Landesmuseum Rudolfinum stellt mit seinen Nachbargebäuden ein Ensemble von vier Solitären im Stadtgefüge dar. Schwerpunkt der Außenraumgestaltung liegt in der Entwicklung eines einheitlichen Außenraumkonzeptes, das ein gemeinsames Erscheinungsbild als „Kulturinsel“ inmitten der Stadt zum Ziel hat. Die Umbaumaßnahmen zielen auf einen rücksichtsvollen Umgang mit dem Bestand durch klare Rückbaumaßnahmen und Aufwertung des Gebäudes durch […]

Sporthalle  St. Martin         Villach 10.2013

Sporthalle St. Martin, Villach

Anstelle der alten Rundhalle an der St. Martiner Straße wurde eine neue Ballsporthalle errichtet, die sowohl der angrenzenden AHS als auch diversen Sportvereinen zur Verfügung steht und für internationale Ballsport-Turniere geeignet ist. Die Positionierung des langgestreckten Baukörpers annähernd parallel zur Straße schafft eine hohe öffentliche Präsenz, schützt die dahinter liegenden Außensportanlagen und gewährleistet eine Weiternutzung […]

115_Zagreb_rendering_innen_kaminzimmer

Residenz österreichische Botschaft Zagreb, Kroatien

Der Bauplatz am Ende einer Bebauungswidmung in den nördlichen Hügeln von Zagreb bildet eine leichte Kuppenlage aus, die einen unglaublichen Blick über die südlich auslaufende Weite von Zagreb freigibt. Dieser leichte Schwung in der Topografie und das weite Öffnen nach Süden, geschützt von dem nordwestlichen Baumbestand, geben der Konzeption des Projekts das Grundmotiv vor: Ein […]

Grottenhof_aussen01

Bio- Impulszentrum Steiermark, Alt- Grottenhof, Graz

Die Form des BIO-Impulszentrum übersetzt das klassische Satteldachhaus in eine zeitgemäße in die Zukunft weisende Art dieses Urtypus des Hauses schlechthin.  In allen Regionen der Steiermark wird diese Form als Haus akzeptiert und verbindet so alle Landwirtschaftsbetriebe der Bio-Ernte Steiermark. Philosophisch kann die Form mit ihrer speziellen abstrahierten Ausbildung als Vermittler von Alt und Neu […]

IMG_6786 Kopie

Fachschule Wies Burgstall

Die Erscheinung des Renaissanceschlosses Wies-Burgstall zu erhalten und zu steigern, ist das Primat des architektonischen Entwurfes. Das Neubauvolumen des erforderlichen Küchenbereiches wird als Erweiterung des Sockelbereiches der nördlichen Burgmauer konzipiert. Der eingeschossige Neubau wird dem historischen Bau unterstellt. Ein leichter Knick an der Anschlussstelle, das Davorstellen, das vollständige Erhalten der historisch wertvollen Burgmauer und des […]

2 Darstellung Visualisierung02

MED Campus, Graz

Ausgehend von einer durchgehenden Campus-Ebene auf gleichem Niveau wird das komplexe Raumprogramm in modulartig miteinander verbundenen Baukörpern untergebracht, die sich, durch Brücken verbunden, über beide Teile des Planungsgebietes – links und rechts des Stiftingbaches – erstrecken. Ihre Proportionen orientieren sich an der vorhandenen städtebaulichen Körnung, die Höhenentwicklung folgt dem Verlauf des Hanges. Dadurch bleibt die […]

3 _aussen

„Holzraum“ – Gemeindezentrum Albeck, Sirnitz

Die Planung beinhaltet den Zubau eines eingeschossigen, parallel zur Landesstraße L65 verschwenkten Erweiterungsbaus zum bestehenden Gemeindezentrum. Im Vordergrund standen der barrierefreie Zugang, welcher über eine flache Rampe erfolgt, sowie die Thematisierung der Öffnung der Gemeinde nach außen: Durch die raumhohe, straßenseitige Verglasung wurde eine Art „Vitrine“ geschaffen, die sowohl vom Ortskern als auch von der […]

084_Schnitt

Toleranzbethaus Fresach

Das Museum wird in die Natursteinwand integriert und definiert dabei eine klare Kante zum Hof. Die Cafeteria und der Veranstaltungsraum sind direkt am Hof angeordnet. Es entsteht ein beziehungsvolles Miteinander des Bethauses, des alten Pfarrhauses und des neuen Museums. Der dunkel eingefärbte Beton nähert sich der Farbe der bestehenden Natursteinwand an. Im Schatten der mächtigen […]

na21crvrs 02

Sport- und Kletterhalle St. Martin Villach, Kärnten

Aus der Positionierung der neuen Sporthalle parallel zur Straße ergeben sich drei wesentliche Aspekte: hohe öffentliche Präsenz, Schutz für die dahinter liegenden Außensportanlagen und die Definition eines Platzes als verbindendes Element zwischen dem bestehenden Schulbau und der neuen Sporthalle, deren Höhenentwicklung sich am Bestand orientiert. Die schützende Auskragung des Hallendachs über die Kletterwand und den […]

na22crsvcu

Familien und Wellnessbad Schruns Tschagguns, Vorarlberg

Sowohl das Hallen- als auch das Freibad liegen parallel zum Ill-Fluss, woraus ein klarer Bezug der unterschiedlichen Wasserflächen zueinander entsteht. Zentrum der langgestreckten Anlage ist ein durch eine weite Auskragung überdachter Platz, von dem aus alle Nutzungen erschlossen werden und wo diverse Veranstaltungen stattfinden können. Gestalterisch knüpft die Anlage am Bild eines Tisches oder eines […]

058 saal

Museum Hartberg, Hartberg, Steiermark

Das Museum der Stadt Hartberg befindet sich im mittelalterlichen Steinpeißhaus. Der Entwurf für den Zubau bindet die Terrassierungen und Natursteinwände der unmittelbaren Umgebung in das Gesamtkonzept mit ein, indem durch Blick- und Wegbeziehungen historische Achsen aufgegriffen und fortgesetzt werden. Durch das „Versenken“ des Mehrzwecksaals bis auf das Niveau der freigelegten und mit einfachsten Mitteln geschützten, […]