Dietger
Wissounig
Architekten

on off
Werknutzungsbewilligung lt. Vereinbarung fŸr Dietger Wissounig Architekten

Pflegeheim Erika Horn, Andritz

Auf einem parkähnlichen Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Andritzbach wurde in der Grazer Statteggerstraße ein Pflegeheim für 105 Seniorinnen und Senioren errichtet. Das Passivhaus wurde in Beton- und Holzmischbauweise errichtet und besteht aus vier Flügeln, die um einen halböffentlichen, für unterschiedliche Veranstaltungen geeigneten „Dorfplatz“ angeordnet sind. Hier befinden sich auch der überdachte Eingang, der zentrale Pflegestützpunkt, […]

Sozialzentrum Göss         Leoben 04.2015

Senioren- und Pflegewohnhaus Leoben

Auf einem Grundstück der Dörfler-Perz-Privatstiftung mit altem Baumbestand und nahe dem Stift Göss errichtete die ÖWG das Caritas-Pflegeheim für 49 Bewohnerinnen und Bewohner. Das dreigeschossige, teilweise unterkellerte Gebäude wurde in Massivbauweise mit Holzriegelelementen errichtet und erfüllt in allen Geschossen ein unterschiedliches Raumprogramm: Im Erdgeschoss befinden sich öffentliche und halböffentliche Zonen, Service- und Küchenbereiche, Verwaltung, Lager […]

02_V4

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Graz Marschallgasse

Durch das Schaffen eines zusammenhängenden, großzügigen Innenhofs und dem Fügen der verschiedenen Bauteile zu einem Gesamten wird die jetzt städtebaulich und baukünstlerisch unbefriedigende Situation gleichsam „geheilt“. Um zu diesem Ergebnis zu kommen, wird zum Einen der Hof freigeräumt und zum Anderen eine zeilenförmige Gebäudestruktur, welche auf spezifische, präzise Art und Weise Bezug zu dem Bestandsgebäude nimmt, entlang der Marschallgasse entwickelt. Im […]

127_Josefhof_Wilder Hirsch im Nebel

Gesundheitseinrichtung Josefhof, Graz

Das Projekt verflicht die Landschaft mit dem Gebauten. Ganz im Sinne eines Ortes, der eine Atmosphäre wünscht, die den Menschen mit der Natur zu einer gegenseitigen Prägung führt. Entwerferisch wird mit der für die Region typischen Streuobstwiese begonnen. Drei schmale langgestreckte Baukörper werden mit der arenaartigen Topografie so verschränkt, dass die Gebäude teilweise darüber schweben […]

Werknutzungsbewilligung fŸr Dietger Wissounig Architekten

Pflegewohnheim Peter Rosegger

Das zweigeschossige Pflegeheim befindet sich am Areal der ehemaligen Hummelkaserne in einem städtebaulich heterogenen Umfeld. Der kompakte, zweigeschossige Baukörper mit nahezu quadratischem Grundriss und leicht asymmetrischen Einschnitten verrät das räumliche Konzept von acht Hausgemeinschaften – vier pro Geschoss –, die um einen zentralen, innenliegenden „Dorfplatz“ gruppiert sind. Dieser wurde durch das Gebäude durchgesteckt, darüber befindet […]

02_v2

Smart-City-Graz: Baufeld Süd, 4. Platz

Waagner Biro Straße und die Schallschutzmaßnahme durch die Grätzelzellenwand definieren das Baufeld. Dichtevorgabe, Nutzungsvorstellungen und deren Mix als weitere hard facts legen die Spielmasse fest. Doch nach welchen urbanen Regeln wird gespielt? Welche Bedingungen werden übernommen, welche hinterfragt? Wie kann zwischen Geleisen und Straße, auf ehemaligen Industriegrund, lebenswertes, urban zeitgemäßes, smartes Milieu entstehen? Als wesentlichste Fragen wurde dies an […]

sz_nenzing_foto (12)

Sozialzentrum Nenzing, Vorarlberg

Entstanden aus einem europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb, den die Standortgemeinde durchgeführt hat, wurde ein anspruchsvolles Pflegeheim gestaltet, das die Pflegevision des Teams rund um die Heimleitung in einem geduldigen Entwicklungsprozess zur Umsetzung brachte. Zwei Baukörper mit je einer Wohngruppe gliedern sich zu einem klar geordneten Baukörper. Die relativ geschlossenen Fassaden aus unbehandelten Weißtannenholzlatten ruhen über einem […]

008_H4A1123

Betreutes Wohnen „Am Rain“, Nenzing

Die insgesamt 13 Wohnungen verteilen sich auf einem Hanggrundstück, nahe der Nenzinger Ortsmitte auf drei Etagen. Der Eingang von der höher gelegenen Nebenstraße erschließt das mittlere Geschoss. Eine eingehauste Brücke zwischen den großzügigen Balkonbändern an der Rückseite schafft eine direkte Verbindung mit dem ersten Stock des benachbarten und zeitgleich erbauten Pflegeheims. Ältere Menschen und Menschen […]

Altenwohn- und Pflegeheim    Maria Gail    11.2010

Altenwohnheim Maria Gail

Ähnlich wie beim Sozialzentrum in Nenzing werden beim Altenwohnheim Maria Gail zwei im Grundriss annähernd quadratische, dreigeschossige Baukörper ineinander verschoben, sodass in ihren Schnittflächen sowohl Erschließung als auch Pflegestützpunkte für jeweils zwei Wohngruppen je Stockwerk situiert werden können. Die Wohngruppen selbst liegen um zwei als Wintergärten genutzte Atrien, die bei Bedarf auch für Veranstaltungen adaptierbar […]

bild02_innen_restaurant

Hotel Viva Salis, Altaussee

Ähnlich den Bootshäusern am See lehnen sich die einzelnen Häuser des Gesundheitsparks an der Geländekante an. Leicht verdreht und versetzt beherbergen sie Suiten und Zimmer, die einladen das 360° Bergpanorama zu genießen. Diese schlichte Schönheit gilt es einzufangen und in einfacher aber feiner Materialwahl umzusetzen, möglichst nah am Selbstverständlichen und das möglichst kraftvoll. Dabei interpretieren […]

Altenwohnheim  Steinfeld       06.2005

Altenwohn- und Pflegeheim Steinfeld

Das in Passivhausstandard errichtete Altenwohn- und Pflegehaus verweist mit seinem großen, relativ geschlossenen Volumen und durch zahlreiche visuelle und inhaltliche Details auf seine Umgebung und die Wurzeln seiner Bewohnerinnen. Die Materialwahl – ein zweigeschossiger Holzriegelbau auf einem Beton- (also „Stein“)sockel – entspricht der regionalen, bäuerlich-anonymen Bauweise, die Atmosphäre, die durch das Filtern des einfallenden Tageslichts in manchen Bereichen entsteht, hat viel mit jener in Heustadeln oder Scheunen zu tun und der vertraute Blick auf den Hausberg, die Latschur, kann durch wohlgesetzte Öffnungen von vielen Stellen des Hauses aus wiedergefunden werden.

DSC_0052_screen

Elvine- Bethanien, Treffen

Zwei im Grundriss annähernd quadratische, dreigeschoßige Baukörper sind ineinander verschoben und verschneiden sich, sodass in ihren Schnittflächen sowohl Erschließung als auch Pflegestützpunkte für jeweils zwei Wohngruppen je Stockwerk situiert werden. Die Wohngruppen selbst liegen um zwei als Wintergärten genutzte Atrien, die bei Bedarf auch für Veranstaltungen adaptierbar werden können. Balkone und Loggien stellen einen Außenbezug […]

Lageplan

Pflegewohnheim Graz-Andritz

Der Baukörper des Pflegeheimes verrät die innere Gliederung in vier Hausgemeinschaften um einen zentralen Platz – “Dorfplatz” – ein Dorf bestehend aus 4 Häusern. Im Zentrum befindet sich auch der Stützpunkt, um besten Überblick zu geben und gut positionierte Anlaufstelle für Besucher und Bewohner zu sein. Jede Hausgemeinschaft wird von 13 Bewohnern rund um einen […]

st peter_0579

Altenwohn – und Pflegeheim St. Peter, Klagenfurt

Als Teil der Liegenschaft, des Diakoniezentrums Sozial- und Gesundheitsbetriebe GmbH am Standort Harbach in Klagenfurt, stellt das Alten und Pflegeheim St. Peter einen weitern Baustein in dem bestehenden Ensemble von sozialen Einrichtungen dar. Östlich grenzt das Grundstück an das Schloss Harbach, dem ehemaligen Kloster, das derzeit die Verwaltung der Diakonie (Rektorat), sowie zwei Schulen und […]

102_WB_PeterRosegger_schaubild

Pflegewohnheim Peter-Rosegger, Graz – 1.Platz

Der Baukörper des Pflegeheimes verrät die innere Gliederung in vier Hausgemeinschaften um einen zentralen Platz – „Dorfplatz“ – ein Dorf bestehend aus 4 Häusern. Im Zentrum befindet sich auch der Stützpunkt, um besten Überblick zu geben und gut positionierte Anlaufstelle für Besucher und Bewohner zu sein. Jede Hausgemeinschaft wird von 13 Bewohnern rund um einen […]

Haus Bethesda, Seniorenzentrum            Spittal/Drau 09.2015

Pflegeheim Spittal an der Drau

Die beiden annähernd quadratischen, dreigeschoßigen Baukörper sind ineinander verschoben und verschneiden sich, sodass in ihren Schnittflächen sowohl Erschließung als auch Pflegestützpunkte für jeweils zwei Wohngruppen je Stockwerk situiert werden. Die Wohngruppen selbst liegen um zwei als Wintergärten genutzte Atrien, die bei Bedarf auch für Veranstaltungen adaptierbar werden können. Balkone und Loggien stellen einen Außenbezug her, […]

4 Image02_aktuellneu

Zubau LKH Wagna

Inhalt des Wettbewerbs war ein Zubau zum Bettentrakt des LKH Wagna, ein Gebäude aus den 1960er Jahren. Formal wurde an einen bereits im Jahr 2001 von Klaus Kada geplanten, westseitig parallel zum Bestand platzierten Erweiterungsbau angeknüpft, um eine gestalterische Einheitlichkeit zu wahren und die deutliche Differenzierung von Alt und Neu fortzuführen. Der neue Zubau schließt […]

2 IMG_6223bea

Pflegeheim Birkenwiesen, Dornbirn, Vorarlberg

Beim Wettbewerb Pflegeheim Birkenwiese bestimmten städtebauliche Parameter den Entwurf: Das Grundstück liegt am Kreuzungspunkt zwischen Dornbirner Ache und Eisenbahn-strecke in unmittelbarer Nähe zu einem Heim der Lebenshilfe und einem Wohnbau. Der kompakte, viergeschossige Baukörper ist – vom Fluss abgerückt – an Maß-stäblichkeit und Fluchten der benachbarten Bauten orientiert. Durch einen Rücksprung im nordwestlichen Teil des […]

2 Darstellung Visualisierung02

MED Campus, Graz

Ausgehend von einer durchgehenden Campus-Ebene auf gleichem Niveau wird das komplexe Raumprogramm in modulartig miteinander verbundenen Baukörpern untergebracht, die sich, durch Brücken verbunden, über beide Teile des Planungsgebietes – links und rechts des Stiftingbaches – erstrecken. Ihre Proportionen orientieren sich an der vorhandenen städtebaulichen Körnung, die Höhenentwicklung folgt dem Verlauf des Hanges. Dadurch bleibt die […]

3 IMG_5329bea

Sozialzentrum Nenzing, Vorarlberg

Auf Grundlage des Verlaufs der Bahnhofstraße und des vorhandenen Baumbestands wurde der aus zwei ineinander verschobenen Rechtecken bestehende, dreigeschossige Baukörper am Grundstück so situiert, dass einerseits ein Platz zwischen Neu- und Altbau mit Pflege- und Tagesheim entsteht, andererseits die Hangkante im Westen den Dementengarten begrenzt. So entsteht eine vielfältige Einbindung des Gebäudes in die vorhandenen […]

068 ga21c01crcu

Univ.-Klinik für Zahn-, Mund und Kieferheilkunde, Graz, Steiermark

In Anlehnung an das städtebauliche Urkonzept mit seinen einzelnen Pavillons in einer parkähnlichen Landschaft wird das neue Klinikgebäude als Solitär am Grundstück situiert. In seiner Höhenentwicklung zweigeteilt – die unteren vier Geschosse sind von Bäumen verdeckt, die oberen beiden „Denkergeschosse“ setzen mit ihrer abstrakt gemusterten „Laubwerk“-Glasfassade das Licht- und Schattenspiel der Baumkronen fort – verfügt […]

Modell 03

Seniorenzentrum Leoben-Göss

Unterschiedliche Aspekte prägen den Bauplatz für das Seniorenzentrum: Die hohe Lärmbelastung, die von der Gösserstraße ausgeht auf der einen und die Schönheit des parkartigen Grundstücks selbst sowie die religiös-kulturelle Ausstrahlung des Stiftes Göss auf der anderen Seite. Um sowohl den schützenden, als auch den öffentlichen Charakter des Gebäudes zu unterstreichen, wird es als kompakter, dreigeschossiger […]

na22crsvcu

Familien und Wellnessbad Schruns Tschagguns, Vorarlberg

Sowohl das Hallen- als auch das Freibad liegen parallel zum Ill-Fluss, woraus ein klarer Bezug der unterschiedlichen Wasserflächen zueinander entsteht. Zentrum der langgestreckten Anlage ist ein durch eine weite Auskragung überdachter Platz, von dem aus alle Nutzungen erschlossen werden und wo diverse Veranstaltungen stattfinden können. Gestalterisch knüpft die Anlage am Bild eines Tisches oder eines […]