Dietger
Wissounig
Architekten

on off

Wohn-, Büro- und Geschäftshaus Marko, Graz

Das Grundstück liegt in einem Gründerzeitblock, der von offener Bebauung durchbrochen ist. Nördlich wird es von zwei zwölfgeschossigen Wohnhausscheiben und südlich von den Ansätzen der Blockrandbebauung begrenzt. Der Entwurfsansatz spielt mit dem Gedanken die beiden unterschiedlichn Strukturen miteinander zu verbinden. Die „Scheibe“ besteht aus 10Wohngeschossen, die aus einer im Boden eingespannten Wandscheibe auskragen. Sie bildet den Rücken für die südorientierten Wohnungen. Eine offene Bebauung als „Blockrand“ führt den unabgeschlossenen Gründerzeitblock fort und bildet zusammen mit der Scheibe ein Raumeck. Die „Platte“ verbindet die beiden Bebauungstypologien. Hier befinden sich Büro und Geschäftsräume. Der „Weg“, ein gekrümmtes Betonband versteht sich als Fußweg, der einen direkten Durchblick verhindert und kein Durchgang sein will.

Wettbewerb, 3.Preis

1995

Aufgabe: Wohn-, Büro- und Geschäftshaus

<<