Dietger
Wissounig
Architekten

on off

Fachschule Wies Burgstall

Die Erscheinung des Renaissanceschlosses Wies-Burgstall zu erhalten und zu steigern, ist das Primat des architektonischen Entwurfes. Das Neubauvolumen des erforderlichen Küchenbereiches wird als Erweiterung des Sockelbereiches der nördlichen Burgmauer konzipiert. Der eingeschossige Neubau wird dem historischen Bau unterstellt. Ein leichter Knick an der Anschlussstelle, das Davorstellen, das vollständige Erhalten der historisch wertvollen Burgmauer und des Fußweges um das Schloss, zeigen die Haltung des Projektes zum geschichtlichen Umgang mit dem hervorragenden Bestandsgebäude. Das Fügen und Mauern mit Naturstein findet in der Art der Belichtungsöffnungen in der Wand seine Entsprechung.

2011, Geladener Wettbewerb:
3. Preis

2006,  LIG Landesimmobiliengesellschaft Steiermark

<<